Stadträtin Cornelia Willius-Senzer, FDP, ist mit Auswahl sehr zufrieden

„In Zukunft werden Schüler in Mombach das Abitur ablegen können“, freut sich Stadträtin Cornelia Willius-Senzer, FDP. „Damit erreichen wir unser 2014 gesetztes Ziel, ein weiteres staatliches Gymnasium – das siebte – in Mainz anzubieten“, sagt die bildungspolitische Sprecherin der FDP-Stadtratsfraktion in Mainz.

Als wachsende Stadt kann Mainz mit dauerhaft steigenden Schülerzahlen rechnen. Die Nachfrage macht den Bau eines zusätzlichen Gymnasiums erforderlich. Dass es in Mombach auf dem Gelände der Realschule plus noch Grundstücksreserven gibt, die der Stadt gehören, ist ein Glücksfall.

Cornelia Willius-Senzer: „Da wir die Realschule plus im Sinne eines breiten Lernangebots ebenfalls brauchen, erweitern wir den vorhandenen Standort um ein Gymnasium und stärken dadurch Mombach insgesamt als Schul- und Lernzentrum in Mainz. Mit dieser Auswahl bin ich sehr zufrieden.“

Über den Standort für eine weitere – vierte – Integrierte Gesamtschule wird derzeit noch verhandelt. Cornelia Willius-Senzer wünscht sich auch hier einen positiven Abschluss: „Dann können wir in der Sitzung des Stadtrats am 12. September die Weichen für die Schulzukunft in Mainz stellen.“