Bis Ende Februar sollen alle 16.000 Fassadenplatten des Mainzer Rathauses entfernt worden
sein. Circa 200 dieser Platten sollen für den Denkmalschutz und für die neue Rathaustreppe am
Rheinufer verwendet werden. Die anderen Platten sollen laut städtischer Aussage recycelt werden.
Wir fragen an:
1. Wie genau werden diese Marmorplatten recycelt?
2. Was soll aus Ihnen neu hergestellt werden?
3. Welche Kosten entstehen der Stadt Mainz durch das Recyclen?
4. Gibt es Möglichkeiten für Interessierte und Kunstliebhaber Platten bzw. Bruchstücke (evtl.
mit Zertifikat) zu erwerben?
5. Wenn ja, wann und wo werden diese zum Kauf angeboten?
6. Gibt es Möglichkeiten solche Platten gewerblich zu erwerben und weiter zu bearbeiten (z.B.
Künstler oder Juweliere)?
7. Wenn ja, wenn können Interessenten als Ansprechpartner kontaktieren?
8. Wenn nein, warum nicht?
David Dietz
Fraktionsvorsitzender